Restaurant “La Stalla”

stalla01

Seitdem unsere Großmutter Maria Oliva in den fünfziger Jahren die „torta al testo“ (das nach umbrischer Art hausgemachte Fladenbrot) den vom Eremo zurückkommenden Pilgern anbot, ist das Restaurant „La Stalla“ die größte Leidenschaft unserer Familie. Nach der damals genialen Idee unserer Eltern wurde aus dem Pferdestall des Familienbauernhofes eine Gastwirtschaft gestaltet. Zu diesem Zweck wurde der das Zentrum des Saales beherrschende und die Wände verräuchernde Kamin gebaut. Im Laufe der achtziger und neunziger Jahre enstand dann die Möglichkeit größere Gruppen zu verköstigen und unterzubringen. Und so wurde das Restaurant ein beliebtes Ziel von Reisegruppen.

 

Noch heute kann man in einer familiären Atmosphäre (alte Holztische, rot karierte Tischdecken und freundliche Bedienung) Gerichte nach umbrischer Tradition essen.

 

Ein kleiner Blick in unsere Speisekarte: Vorspeisen: torta al testo und bruschetta (belegtes Fladenbrot und geröstete Brotscheiben mit Olivenöl und Knoblauch); Nudelgerichte und Suppen; gegrilltes Fleisch und Käse am Spieß, die zusammen mit unseren in der Glut gegarten Kartoffeln besonders gut passen. Hausgemachte Nachspeisen (Tiramisù, Zuppa inglese usw) krönen das Essen.

 

Die Weinkarte ist aus erlesenen umbrischen Weinen zusammengestellt.

 

In Sommer sitzt man in einem schattigen Garten, die Speisen holt man sich selber.

Ruhetag: Mittwoch.